Max Biaggi

Max Biaggi

Wann und wo Max Biaggi wurde geboren?

Alter
49 Jahre
Geburtstag
26. Juni 19711971-06-26
Tierkreiszeichen
Krebs
Geburtsort
Italien
Beruf
Motorradrennfahrer
Anmelden und Bearbeiten

Biographie (wiki)

Massimiliano „Max“ Biaggi (* 26. Juni 1971 in Rom) ist ein ehemaliger italienischer Motorradrennfahrer.

Zwischen 1994 und 1997 gewann er in der 250-cm³-Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft vier Weltmeistertitel in Folge.

Ab 2009 ging Biaggi für Aprilia in der Superbike-Weltmeisterschaft an den Start, am 26. September 2010 wurde er, zwei Rennen vor dem Saisonfinale, Superbike-Weltmeister. Ebenso gewann er die Superbike-Weltmeisterschaft 2012.

Biaggis Hauptwohnsitz befindet sich in Monte Carlo. Er lebt mit dem italienischen Fotomodell Eleonora Pedron zusammen, am 22. September 2009 kam die erste gemeinsame Tochter zur Welt.

In seiner Kindheit interessierte sich Max Biaggi anfangs nur für Fußball, er wollte unbedingt Profifußballer werden und für seinen Lieblingsklub, den AS Rom, spielen. Sein Interesse für den Motorsport wurde von seinem Freund Daniele geweckt. Dieser nahm ihn an einem Sonntag einmal zur Rennstrecke von Vallelunga mit, wo Max seine ersten Runden auf einer Rennpiste drehte. Von diesem Tag an war Max ein Motorsportbegeisterter. Sein Vater Pietro war darüber jedoch nicht erfreut, da ihm der Sport zu gefährlich war, und verweigerte ihm anfangs seine finanzielle Unterstützung. Nachdem er sich später von der Ernsthaftigkeit der Absichten seines Sohnes überzeugt hatte, arbeitete er als sein Mechaniker.

Anmelden und Foto hinzufügen

Maße / Körpermaß

Größe und Gewicht 2020

Wie groß und wie viel Wiegen, Max Biaggi?
Größe 168 cm
Gewicht
  Anmelden und Bearbeiten

Größen von Kleidung und Schuhen

Brustumfang
Taillenweite
Hüftumfang
Konfektionsgröße
Schuhgröße
  Anmelden und Bearbeiten
Brust
Taille
Hüfte

Aussehen

Haarfarbe Schwarz
Augenfarbe Dunkelbraun
Nationalität Italienisch
Ethnie Weiß

Video

Anmelden und Video hinzufügen

Ähnliche Prominente

Suchen Berühmtheit wie ich

Wer heute Geburtstag »

Eurovision 2020 – Teilnehmerliste »

Loading...
Instagram Facebook