Ingo Nommsen

Ingo Nommsen

Wann und wo Ingo Nommsen wurde geboren?

Alter
48 Jahre
Geburtstag
7. Februar 1971
Tierkreiszeichen
Wassermann
Geburtsort
Deutschland
Beruf
Journalist, TV-Persönlichkeit

Biographie (wiki)

Ingo Nikolaus Reinhard Werner Nommsen (* 7. Februar 1971 in Nürnberg) ist ein deutscher Journalist und Fernsehmoderator. Daneben moderiert er verschiedene Veranstaltungen wie den LEA-Live-Entertainment-Award, den Bundespresseball oder den Kulturpreis Bayern.

Zwischen September 1991 und Dezember 1992 absolvierte Ingo Nommsen ein Praktikum bei der Bavaria Film GmbH und Helbos Film GmbH. Von Anfang 1993 bis August 1994 machte er ein Volontariat bei Radio Oberland in Garmisch-Partenkirchen. In dieser Zeitspanne war er auch als Moderator der RTL-Produktion Der HAIsse Stuhl zu sehen. Seit 1994 präsentiert er als Veranstaltungsmoderator unter anderem Galas, Musik- und Sportveranstaltungen und Messen. Als Moderator bei Radio Charivari 95.5 München war er von September 1994 bis April 1996 tätig. Daneben arbeitete er auch als Redakteur beim Radiosender Bayern 3 für den Bayerischen Rundfunk.

1997 übernahm Nommsen Gastrollen in diversen Film- und Fernsehproduktionen, zum Beispiel in der ARD-Seifenoper Marienhof und in der Sat.1-Produktion Die Unzertrennlichen. Des Weiteren war er in Samt und Seide sowie in Aktenzeichen XY … ungelöst und Wege zum Glück zu sehen. Er moderierte außerdem das RTL-Magazin Guten Abend RTL – RTL München Live und die tm3-Sendung Leben und Wohnen, letzteres von 1998 bis 2000. Er studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU München) Kommunikationswissenschaft, Politik, Soziologie sowie Psychologie.

Maße / Körpermaß

Größe und Gewicht 2019

Wie groß und wie viel Wiegen, Ingo Nommsen?
Größe
Gewicht

Größen von Kleidung und Schuhen

Brustumfang
Taillenweite
Hüftumfang
Konfektionsgröße
Schuhgröße
Brust
Taille
Hüfte

Aussehen

Haarfarbe Schwarz
Augenfarbe Dunkelbraun
Nationalität Deutsch
Ethnie Weiß
Brust
Taille
Hüfte

Suchen Berühmtheit wie ich

Wer heute Geburtstag ...

Instagram