Barbara Stanwyck

Barbara Stanwyck

Wann und wo Barbara Stanwyck wurde geboren?

112 Jahre
nach der Geburt
Geburtstag
16. Juli 1907
Todesdatum
20. Januar 1990 (82 Jahre)
Tierkreiszeichen
Krebs
Geburtsort
USA
Beruf
Darstellerin

Biographie (wiki)

Barbara Stanwyck (* 16. Juli 1907 in Brooklyn, New York City, New York; † 20. Januar 1990 in Santa Monica, Kalifornien; eigentlich Ruby Catherine Stevens) war eine US-amerikanische Schauspielerin. Bei einer Umfrage des American Film Institutes aus dem Jahr 1999 wurde sie auf Platz 11 der größten weiblichen Filmstars gewählt.

Barbara Stanwyck wurde als Ruby Stevens als fünftes Kind eines schottisch-irischen Ehepaares in Brooklyn geboren. Im Alter von vier Jahren verlor sie ihre Mutter, als diese von einem Betrunkenen aus der Straßenbahn gestoßen wurde. Die Mutter erlitt tödliche Kopfverletzungen. Nach der Beerdigung der Mutter verließ der Vater die Familie und Barbara wuchs nun in Kinderheimen auf. Sie begann ihre Laufbahn als Revuetänzerin. Zwischen 1922 und 1923 trat sie als Tänzerin der Ziegfeld Follies im New Amsterdam Theater auf. Zur Schauspielerin wurde sie, als ihr Part als Tänzerin in dem Drama The Noose zu einer dramatischen Rolle umgeschrieben wurde. Kurze Zeit danach nahm sie den Künstlernamen Barbara Stanwyck an, nachdem sie auf einem Theaterplakat die Ankündigung „Barbara Fritchie in Jane Stanwyck“ gelesen hatte. Nach ihrem ersten Filmauftritt 1927 in Broadway Nights heiratete sie 1928 den Komiker Frank Fay. Das Paar adoptierte einen Jungen, der nach der Scheidung 1933 bei Stanwyck blieb.

Maße / Körpermaß

Größe und Gewicht 2019

Wie groß und wie viel Wiegen, Barbara Stanwyck?
Größe 165 cm
Gewicht 56 kg

Größen von Kleidung und Schuhen

Brustumfang 84 cm
Taillenweite 58 cm
Hüftumfang 86 cm
Büstenhalter Größe 85B
Cup-Größe B
Konfektionsgröße
Schuhgröße 7.5 US
Brust 84
Taille 58
Hüfte 86

Aussehen

Haarfarbe Dunkel Braun
Augenfarbe Blau
Nationalität Amerikanisch
Ethnie Weiß
Brust 84
Taille 58
Hüfte 86

Suchen Berühmtheit wie ich

Wer heute Geburtstag ...

Instagram